Au Premier

Kunst im Au Premier

Iouri Podladtchikov – Nicht eine Liebesgeschichte

Von April bis Oktober 2018

Von April – Oktober 2018 findet in den Kunsträumen des Au Premier die erste Einzelausstellung von Iouri Podladtchikov statt. Die von Christophe Guye kuratierte Ausstellung zeigt Podladtchikovs Fotografien aus verschiedenen Werkserien.

Iouri Podladtchikov (*1988 Russland / Schweiz) ist russisch-schweizerischer Snowboarder, der mit seinem butterweich-sanften stil „anmut“ in den Snowboardsport gebracht hat, startet besonders erfolgreich in der Halfpipe. Seit 2007 schweiz-russischer Doppelbürger feierte er mit dem Weltmeistertitel 2013 und Olympia Gold 2014 seine grössten Erfolge. Der Halfpipe-Champion landete als erster den cab double cork 1440 und nannte ihn den „yolo flip“.

Vor über zehn Jahren begann er sich intensiv mit der Fotografie, seiner zweiten Leidenschaft, zu beschäftigen. Zu den zahlreichen Bildern, die sein mittlerweile vielfältiges Werk ausmachen, zählen auch Schwarzweiss-Polaroids, welche die brüchige Schönheit des Alltags zum Ausdruck bringt.

Podladtchikov hat bereits zwei Bücher veröffentlicht. Seine neueste Publikation «true love is hard to find» (Verlag Simonett & Baer) zeigt eine Auswahl von Polaroid-Fotografien, die uns in die Welt von Iouri Podladtchikov entführen: Stillleben, Atelier, Kunst, Frauen, Freunde, Erotik, Party, Familie, Snowboard.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Christophe Guye gerne zur Verfügung
(Kontakt via Empfangsdesk Au Premier).

Christophe Guye Galerie

Simonett Baer