Au Premier

Kunst im Au Premier

Dominique Teufen zu Gast in den Kunsträumen Au Premier

Sterne? Kopierter Staub. Meine Weltreise auf der Kopiermaschine.

Von März – September 2019 findet in den Kunsträumen des Au Premier die Einzelausstellung von Dominique Teufen (*1975, Schweiz) statt, in welcher sie aus alltäglichen Materialien wunderschöne, atmosphärische Landschaften entstehen lässt und fotografisch in ihren Arbeiten festhaltet. Die entstehenden Zeugnisse der vermeintlich realen Welt spielen mit Sinnestäuschungen und der Wahrnehmung von Sein und Schein, wobei unsere Sehgewohnheiten hinterfragt werden.

Dominique Teufen legt u.a. zerknülltes Papier, verformtes Plastik, Plexiglas, Folien, Mehl, Watte oder Kaffeesatz auf die Kopiermaschine und fotografiert danach die Fotokopien in ihrem Studio. Im Prozess transformieren sich diese Materialien in mondbeschienene verschneite Berghänge, malerische Hügellandschaften, zerklüftete Fjorde und riesige Gesteinsformationen. Die Illusion scheint perfekt zu sein; die mentale Reise in einer täuschend echt wirkenden Welt hat begonnen.

Dabei wird die Fotografie nicht als Medium verwendet, um die reale Welt möglichst genau wiederzugeben, sondern um die Betrachter in die Irre zu führen. Gegenstände, obwohl detailliert abgelichtet, werden zu neuen, äusserst realistischen visuellen Realitäten komponiert. Die vermeintlich abgebildete reale Welt verliert jedoch bei naher Betrachtung ihre Vertrautheit und wird plötzlich zur Illusion, wobei unsere Wahrnehmung von Sein und Schein in Frage gestellt wird. Durch die suggestive Wirkung dieser imaginären Landschaften soll die eigene Phantasie angeregt und das Gehirn zum Nachdenken verführt werden: ‚In Zeiten von ‚Fake News‘ sollen meine Bilder bewirken, dass die Betrachter, mit einem gestärkten Sinn für das tatsächlich Wichtige zurückkehren und das Offensichtliche hinterfragen.‘ Dominique Teufen

Teufen hat weltweit an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen teilgenommen, unter anderem in der Christophe Guye Galerie, Zürich, in der Kunsthalle Wil/St. Gallen sowie im Kunstraum Aarau. Sie wird zudem als Teil des Jubiläumsprogramms ‚100 jahre bauhaus‘, in der Wanderausstellung ‚Bauhaus und die Fotografie‘, zusammen mit u.a. Thomas Ruff, Wolfgang TiIlmans und Viviane Sassen in ganz Deutschland ausgestellt. Sie erhielt bis heute zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Vfg. Nachwuchsförderpreis der Fotografie 2013, den Lensculture Emerging Talent Award 2018 und den HSBC Photography Award 2019.